Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 09.08.2018

Sitzungsprotokoll

1. Behandlung von Bauanträgen

Nach der Bay. Bauordnung sind Veröffentlichungen über Bauvorhaben grundsätzlich nicht zulässig.

2. Kauf von Spielgeräten (Trampolin) für 4 weitere gemeindliche Spielplätze

Nach dem Kauf und Einbau von 4 Trampolinen auf gemeindlichen Spielplätzen ist geplant 4 weitere typengleiche Trampolins anzuschaffen.
Der Gemeinderat beschloss hierzu, dass vier weitere Trampolins mit einem Gesamtbetrag von 19.615,20 € angeschafft werden.
Vor Auftragsvergabe soll der Bauhof ermitteln, ob der Platz ausreicht, auch noch auf zwei weiteren Spielplätzen Trampolins aufzustellen. Sollte dies möglich sein, werden auf der Grundlage des Angebotes der Fa. Spielgeräte Maier sechs Trampolins beschafft.

3. Übernahme der Bauträgerschaft durch die Gemeinde Pommersfelden zur Erweiterung des Ev.-Luth. Kindergarten Arche Noah in Steppach auf 3 Gruppen

Der Gemeinderat der Gemeinde Pommersfelden beschloss für o. g. Baumaßnahme die Bauträgerschaft zu übernehmen.

4. Aufstellung eines Mobilfunkmasten in Pommersfelden auf einem gemeindlichen Grundstück – neuer Standort Fl.-Nr. 274, Gem. Pommersfelden

Mit Beschluss vom 14.12.2017 erteilte der Gemeinderat zum Bauantrag der Deutschen Funkturm GmbH (DFMG) sein Einverständnis zum Neubau eines Stahlbetonträgers zur Aufnahme von Funkantennen und Aufbau der Systemtechnik auf Betonfundamenten auf der Fl-Nr. 324, Gem. Pommersfelden. Das bayerische Landesamt für Denkmalpflege teilte bei der Anhörung mit, dass der Standort nicht geeignet ist, da er in der Mittelachse von Schloss Weißenstein steht. Nun wurde im Einvernehmen mit allen Beteiligten ein neuer Standort gefunden.
Auf der Flur-Nr. 274 der Gemarkung Pommersfelden soll nun der geplante Mast errichtet werden.

Der Gemeinderat stimmte dem neuen Standort auf dem gemeindlichen Grundstück, Flur-Nr. 274, Gemarkung Pommersfelden zu.

5. Hochwasserfreilegung und Ausbau der Kreisstraße BA 24 Sambach-Wind mit Bau eines Geh- und Radweges

Von der Möglichkeit im Rahmen dieser Baumaßnahme wurde von dem Gemeinderat der Beschluss gefasst, einen Geh- und Radweg zwischen den beiden Ortschaften zu errichten. Die Schätzkosten belaufen sich auf ca. 310.000,00 € netto zzgl. MwSt und Baunebenkosten. Gespräche zur Förderung über FAG finden derzeit bei der Regierung von Oberfranken statt.
Dem Bau des Geh- und Radweges zwischen Sambach und Wind wurde zugestimmt. Die Haushaltsmittel werden 2019 für diese Maßnahme bereitgestellt.

 

Drucken