Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB zum Bebauungsplan „Hohlleite II"

Bekanntmachung

 der Öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

zum Bebauungsplan „Hohlleite II“

Der Gemeinderat der Gemeinde Pommersfelden hat am 08.11.2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Hohlleite II“ im Gemeindeteil Limbach beschlossen. In den Bebauungsplan wird ein Grünordnungsplan integriert. Vorgesehen ist die Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebietes nach § 4 BauNVO.

Das Plangebiet schließt sich im Südosten von Limbach an den Siedlungsbestand an, zwischen der Straße „Hohlleite“ und der „Hinteren Dorfstraße“. Die Lage des Plangebietes kann dem nachfolgenden Übersichtslageplan entnommen werden.

Plangebiet 1

Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt nach § 13b BauGB. Dies bedeutet die Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren nach § 13a BauGB, da im Bebauungsplan die Grundfläche im Sinne des § 13a Abs. 1 Satz 2 BauGB weniger als 10.000 qm umfasst, nur Wohnnutzung vorgesehen ist und die Fläche sich an im Zusammenhang bebaute Ortsteile anschließt.

Der Geltungsbereich ist wie folgt umgrenzt:

Im Norden:      durch die Flur-Nrn. 798 und 799, Gmkg. Limbach

Im Osten:        durch die Flur-Nrn. 860 und Teile der Flur-Nr. 860/1 (Hintere Dorfstraße), Gmkg. Limbach

Im Süden:       durch die Flur-Nrn. 853/12, 853/13, 855 und 857, Gmkg. Limbach

Im Westen:      durch die Flur-Nrn. 797/1, 853/13, 853/14, 853/15, 853/16 und Teile der Flur-Nr. 845, Gmkg. Limbach

Das Baugebiet umfasst die Flur-Nrn. 800, 800/1, 854 und Teile der Flur-Nrn. 845 und 860/1, Gemarkung Limbach, mit einer Gesamtfläche von 1,3463 ha.

Der Geltungsbereich kann dem nachfolgenden Lageplan entnommen werden.

Plangebiet  2

Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB abgesehen.

Ein Planentwurf ist von der Planungsgruppe Strunz, Ingenieurgesellschaft mbH in Bamberg, ausgearbeitet und am 09.01.2019 vom Gemeinderat gebilligt worden.

Nach § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB liegt der Planentwurf mit Begründung in der Zeit vom

11.02. bis 12.03.2019

gemäß § 3 Abs. 2 BauGB im Rathaus der Gemeinde Pommersfelden, Hauptstraße 11, 96178 Pommersfelden, Bauamt, öffentlich aus. Die Unterlagen können in dieser Zeit auch auf der Web-Seite der Gemeinde (www.pommersfelden.de) eingesehen werden.

Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen (schriftlich oder zur Niederschrift) vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde Pommersfelden deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist.

 

Pommersfelden, den 24.01.2019

gez.

Hans Beck

1. Bürgermeister

 

 

 

 

Drucken